Die Hagedorn Zeitleiste

Lieber Besucher, hier können Sie die Chronik von Hagedorn im Format einer virtuellen Zeitleiste erfahren. Wenn Sie an einem Artikel besonderes Interesse haben, klicken Sie auf das Ereignis um mehr Informationen zu bekommen.

1522 Erste Erwähnung

In einem Dokument, aufgesetzt von Bischof Erich von Paderborn und Edelherr Simon zur Lippe, wird Hagedorn das erste mal namentlich erwähnt.

zum Artikel

1784 Alleinige Herrschaft

Paderborn erlangt die alleinige Herrschaft über Hagedorn.

1806 Napoleon erobert die Provinz Paderborn

Napoleon erobert die Provinz Paderborn, welche in das neue Königreich Westphalen eingegliedert wird.

1815 Evangelische Kirche

Die Gemeinde bekennt sich zur evangelischen Kirche.

1815 Sieg über napoleonisches Imperium

Nachdem das napoleonische Imperium geschlagen ist, steht Hagedorn wieder unter preußischem Zepter.

1826 Pfarrer stirbt

Der reformierte Pfarrer Clüsener stirbt- Nachfolger wird ernannt.

1828 Das Pfarrerhaus erhält einen Anbau

Das Pfarrerhaus in Schwalenberg erhält einen Anbau

1830 Fest der Übergabe

In allen protestantischen Gemeinden wird das Fest der Übergabe gefeiert.

1831 Rhein- Festung wird besetzt

Aufgrund von Spannungen im Westen werden die Rhein-Festungen besetzt.

1834 Starker Sturm

Ein extrem starker Sturm wütet in Hagedorn. Kein Haus und kein Garten bleibt verschont.

1835 Halleys Komet

Halleys Komet ist zu sehen.

1835 Diebstahl

Die Wurst und der Speck von zwei ganzen Schweinen werden gestohlen. Der Fall blieb ungeklärt.

1835 Mehrere Monate unter einem Birnenbaum

Herr Capelle muss mehrere Monate unter einem Birnenbaum wohnen, nachdem er sich mit seinem Vermieter gestritten hatte.

zum Artikel

1836 Haus wird verkauft

Das Haus von Schmied Schrem wird aufgrund von Schulden verkauft.

1837 Bau eines Hauses

Die Herren Potthast und Piele bauen gemeinschaftlich ein Haus in Hagedorn.

1840 Tragödie

Fünf junge Menschen sterben an unbekannter Ursache.

1840 Trauerbekundung

Friedrich Wilhelm der III. stirbt.

1846 Dürre

Hagedorn wird von einer Dürre geplagt, die eine Hungersnot auslöst.

1848 Feuer

In Brakelsiek bricht ein Feuer aus – 36 Gebäude werden zerstört.

1861 Schlechte Ernte

Als Hagedorn eine außergewöhnlich schlechte Kartoffelernte einfährt, hilft Höxter dem Dorf und kauft ihnen neue Kartoffelpflanzen für das kommende Frühjahr.

1881 Neue Straße

Eine neue Straße nach Steinheim wird fertiggestellt.

1855 Prozess

Prozess um den Richterbaum. Die Forstverwaltung verwährt Hagedorn die traditionelle Überweisung des Richterbaumes. Die Gemeindevertretung klagt, aber verliert den Prozess.

1862 Reitunfall

Bei einem tragischen Reitunfall stirbt ein neunzehnjähriger Junge.

1902 Bau einer Schule

Hagedorn und Kariensiek beschließen in Hagedorn eine Schule zu bauen.

1902 Landsitz brennt

Der Landsitz von Landwirt Deppe brennt nieder aber noch im selben Jahr kann er ein neugebautes Wohnhaus beziehen.

1903 Fertigstellung der Schule

Der Bau der Schule beginnt und sie kann noch im selben Jahr fertiggestellt werden.

zum Artikel

1905 Tragischer Unfall

Vorsteher Deppe verirrt sich auf dem Heimweg von einer Amtsversammlung. Tragischer Weise fällt er in den Schlossgraben des Gutes Thynhausen und ertrinkt.

1909 Schulausfall

Aufgrund von Masern fällt die Schule längere Zeit aus.

1909 Anlegen des Friedhofs

Hagedorn, Ruensiek und Kariensiek legen einen Friedhof bei der Schule an.

1912 Schulausflug

Die Schüler der Ober- und Mittelstufe unternehmen einen Ausflug an die Externsteine und nach Detmold.

1913 Ausflug zum Marienmünster

Anlässlich des 25-jährigen Regierungs-Jubiläumstag des Kaisers unternehmen die Schüler einen Ausflug zur Marienmünster.

1914 Schule wird geschlossen

Die Schule wird drei Wochen lang wegen eines Scharlachausbruches geschlossen

1914 1.Weltkrieg

Der 1. Weltkrieg bricht aus – Einige Männer aus Hagedorn werden eingezogen.

zum Artikel

1915 Personen im Krieg

Mittlerweile kämpft aus jedem Haushalt in Hagedorn mindestens eine Person im Krieg.

1915 Rationierung

Lebensmittel, Kleidung und andere Bedarfsartikel werden rationiert

1918 Der Krieg endet

Sechs Hagedorner sind gefallen.

1918 Laub wird getrocknet

Laub wird getrocknet und aus der Not heraus als Viehfutter benutzt.

1919 Gründung des Kriegsvereins

Veteranen des 1. Weltkriegs gründen den Kriegsverein mit dem Ziel, den gefallenen Kameraden ein Denkmal zu errichten.

1920 Lebensmittelknappheit

Viele Leute aus anderen Städten kommen zum Einkaufen nach Hagedorn.

1922 Anschluss an die Lichtzentrale

Hagedorn wird an die Lichtzentrale des Kreises Höxter angeschlossen.

1924 Inflation

Die Inflation trifft Hagedorn. Ein Brot kostet 1 Billionen 700 Milliarden Mark.

1925 Folgen der Inflation

Durch die Inflation sind die Sparguthaben der Hagedorner verloren. Trotz neueingeführter Rentenmark herrscht Armut.

1926 Grenzneusetzung

Das Dorfbild Hagedorns verändert sich grundlegend durch eine Grenzneusetzung.

1932 Hitler gewinnnt die Wahl

Hitler gewinnt die Wahl und wird neuer Reichskanzler. Die Bewohner Hagedorns unterstützen ihn.

1936 Angliederung

Hagedorn wird an Steinheim angegliedert.

1937 Badekur

Die Schüler machen eine Badekur in Hermannsborn.

1938 Lehrer geht in Ruhestand

Der Lehrer Kücke verlässt die Schule in Hagedorn und geht in den Ruhestand.

1939 Lehrer wird einberufen

Der Lehrer Linneweber wird zum Heeresdienst nach Rheine einberufen.

1939 Luftschutzlehrgang

Die Bewohner Hagedorns werden in eine Luftschutzgemeinschaft eingeteilt.

1939 Stationierung zur Erholung

Deutsche Soldaten aus dem Polenkrieg werden in Hagedorn und Umgebung zur Erholung stationiert.

zum Artikel

1940 Schule muss geschlossen werden

Die Schule muss einen Monat lang geschlossen werden, da nicht geheizt werden kann und in dieser Zeit eisige Kälte herrscht.

1940 Sommerferien werden vorverlegt

Die Sommerferien werden vorverlegt, da die Schüler Heilkräuter sammeln müssen.

1940 Truppen verlassen die Gegend

Die in Hagedorn und Umgebung stationierten Truppen verlassen die Gegend.

1940 Fliegeralarm

Mehrere Bomben fallen zwischen Lothe und Steinheim

1940 Eigener Filmapparat

Die Schule bekommt einen eigenen Filmapparat.

1941 Spendenaktion

Hagedorner beteiligen sich an reichsweiter Spendenaktion für die Truppen.

1941 Zwei Bewohner fallen in Russland

Hagedorn erreicht die Nachricht, dass zwei Bewohner des Dorfes in Russland gefallen sind.

1941 Tagesausflug

Die Schulkinder unternehmen einen Tagesausflug nach Bad Pyrmont.

1942 Schulausflug

Die Schüler unternehmen einen weiteren Ausflug an das Hermannsdenkmal in Detmold.

1943 Luftraum wird zum Kampfgebiet

Der Luftraum über Hagedorn wird zum Kampfgebiet erklärt. Flieger der Aliierten sollen hier abgefangen werden, da die Bevölkerungsdichte niedrig ist.

1944 Kuh wird vom Blitz getroffen

Eine Kuh des Bauern Brand wird vom Blitz erschlagen.

1944 Jagdflieger stürzt ab

Bei einem Luftkampf wird ein deutscher Jagdflieger abgeschossen und stürzt nahe Steinheim ab. Der Pilot konnte sich mit seinem Fallschirm retten.

1944 Watte mit Kartoffelkäferlarven

Alliierte sollen Watte mit Kartoffelkäferlarven über den Feldern abgeworfen haben. Die Bewohner Hagedorns finden jedoch nichts.

1944 Zwei Kriegsgefangene

August Schröder fängt am Stoppelberg zwei Neuseeländer, die aus einem Kriegsgefangenenlager geflohen waren. Über ihren Verbleib ist nichts berichtet.

1944 Umbau des Spielplatzes

Der Spielplatz in Hagedorn wird zur Aufnahme von Flüchtlingen umgebaut.

1945 Neue Schulführung

Fräulein Pappenheim aus Bochum übernimmt die Schule.

1945 Erschwerter Schulunterricht

Durch die Folgen des Krieges gestaltet sich der Schulunterricht sehr schwierig. Es fehlt an fast allen Schulmaterialien und das Lehrmaterial der letzten Jahre wurde beschlagnahmt.

1945 Diebstahl

Diebe klauen reifen Raps von den Feldern.

1945 Schule wird geschlossen

Als amerikanische Truppen in die Gegend einmaschieren, wird die Schule sofort geschlossen.

1946 Schmalfilmgerät wird abgeholt

Das Schmalfilmgerät der Schule wird abgeholt. Die Schüler müssen nun das aus Rolfzen mitbenutzen.

1947 Schule wird zum Wahllokal

Die Schule wird zum Wahllokal der Landtagswahlen. Hagedorn wählt mehrheitlich die CDU, allerdings ist die Wahlbeteiligung gering.

1948 Beseitigung von Baumängeln

Die Hagedorner widmen sich der Beseitigung von allerlei Baumängeln, die sich über die Jahre an verschiedenen Gebäuden des Dorfes angesammelt haben.

1950 Emil Falinski

Wie Vertriebene ein neues Zuhause in Hagedorn fanden.

zum Video

1953 Gründung der Feuerwehr

zum Artikel

1961 Der alte Dorfladen

1964 Die Schule im Wandel

Die Schule war damals der Mittelpunkt der Kinder im Dorf. Drei ehemalige Schüler erzählen von ihrer Schulzeit.

zum Video

1975 Ausrücken der Feuerwehr

Zweimal musste die Feuerwehr ausrücken, da ehemalige Hühnerställe, die  Familie Hasenfuß gehörten, Feuer gefangen hatten. Der Verdacht auf Brandstiftung war naheliegend, da zu dieser Zeit auch der Löschteich abgelassen war.

1978 Bau der Friedhofskapelle

Der Bau für die Friedhofskapelle beginnt.

zum Artikel

1979 Einweihung

Die neue Friedhofskapelle wird eingeweiht.

1980 "Unser Dorf soll schöner werden"

Eine Kommission des Wettbewerbes „Unser Dorf soll schöner werden“ besucht Hagedorn. Das Dorf gewinnt in der Kategorie „bis 500 Einwohner“ den zweiten Platz und erhält 500,00 DM Preisgeld.

1982 Feuerwehr Gerätehauseinweihung

1983 Erster Platz

Hagedorn gewinnt beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ den ersten Platz in der Kategorie „bis 500 Einwohner“.

1984 Besuch aus Amerika

Nachfahren der Famile Kapelle besuchen Hagedorn.

1985 Weihnachtsfeier

Im Feuerwehrhaus findet eine Weihnachtsfeier statt.

1985 Verlegung der Stromoberleitung

Die Stromoberleitung wird unter die Erde verlegt.

1985 Osterfeuer

Die Freiwillige Feuerwehr richtet das Osterfeuer aus.

1986 Straßenbeleuchtung

In Hagedorn wird die Straßenbeleuchtung installiert.

1986 Volkstrauertag

Angehörige und Ortsbeirat legen am Ehrenmal für die Gefallenen einen Kranz nieder.

1987 Neue Hecke

Am Feldweg Richtung Große Kuhle wird eine neue Hecke gepflanzt.

1989 Dorffest

Das Dorffest „Kartoffelbraten“ findet erstmals statt.

1990 Zehn neue Obstbäume

Die Dorfgemeinschaft pflanzt zehn neue Obstbäume.

1991 Neues Wartehäuschen

Für die Schulkinder wird ein Wartehäuschen gebaut, da das alte aus dem Jahr 1966 mit schädlichen Materialien gebaut wurde und auch keine Bereicherung des Dorfbildes darstellte.

1991 Ende der Jagdgenossenschaft

Die Jagdgenossenschaft „Hagedorn-Kariensiek“ endet.

1991 Gründung des Heimatvereins

Der Heimatverein wird gegründet.

1992 Erneut erster Preis

Hagedorn gewinnt erneut den ersten Preis beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“.

1992 Verlegung von Erdkabeln

Verlegung von Erdkabeln für die Hochspannungsleitung – Masten und Oberleitungen werden entfernt.

1993 Neues Abwassersystem

Hagedorn erhält ein neues Abwassersystem

1993 40-jähriges Jubiläum

Die Hagedorner Feuerwehr feiert ihr 40-jähriges Jubiläum.

1993 Neuer Fußweg

Im Langenfest wird ein Fußweg angelegt.

1993 Zwei neue Bäume

Die Stadt Steinheim spendet Hagedorn zwei wertvolle Bäume.

1994 Wahl des Bürgermeisters

Die Wahl des Bürgermeisters von Steinheim findet statt.

1994 Anschaffung einer neuen Glocke

Eine Glocke für die Friedhofskapelle wird angeschafft und der Glockenturm errichtet.

1995 Renovierung

In den Glockenturm wird eine neue Decke eingezogen.

1996 Wappenvorstellung

Die Familie Hagedorn schenkt dem Dorf Hagedorn ihr Familienwappen.

2002 Finnland

Tervetuloa!- Herzlich willkommen! Wie aus einem kleinen finnischen Dorf und Hagedorn eine innige Freundschaft wurde.

zum Video

2003 Erste Photovoltaikanlage

Auf dem Potthasthof wird die erste Photovoltaikanlage des Dorfes installiert.

zum Artikel

2003 "Unser Dorf soll schöner werden"

2005 Friseursalon

Selbstständig sein in Hagedorn? Na klar!  Wie aus einem Hof zwei Familienhäuser und ein Friseurladen wurde.

zum Video

2012 Futterkrippe

Seit 2012 führt Birte Brand den Hofladen „Futterkrippe“ in Hagedorn. Wie aus einer ehemaligen Futterkrippe ein moderner Hofladen wurde.

zum Video

2013 Hagedorn 2b

Moderne Umgestaltung eines Hofes, aus alt wird neu.

zum Video

2013 Das Feuerwehrfest

zum Video

2015 Die Aussichtsbank


Wie ein Hagedorner auf die Idee kam, in Hagedorn eine 360 Grad Bank zu bauen.

zum Hörspiel

2018 Ein neuer Kinderbaum in Hagedorn

Na klar, auch für Paul pflanzen seine Eltern zur Geburt einen „Apfelmusbaum“.

zum Hörbuch

2018 Trafoturm

Wie aus dem alten Trafoturm ein Artenschutzturm für einheimische Tiere wurde.

zum Video

2018 Das Seniorenkaffee

Engagement für die älteren Leute im Dorf wird groß geschrieben. Ein Besuch beim Seniorenkaffee.

zum Video

2018 Weihnachtsmarkt

Alle drei Jahre läuten die Hagedorner mit ihrem eigenen Weihnachtsmarkt die Weihnachtszeit ein.

zum Video

2019 Feldforschung Fledermauskartierung

Wissenschaftliche Feldforschung in Hagedorn. Über die Pfingstfeiertage haben vier Wissenschaftler vom Naturkundlicher Verein Egge-Weser e.V., Birte Brand und Johannes Üpping Fledermäuse im Wäldchen und am Feuerlöschteich erfasst.

zum Artikel